Gesundheit beginnt im Darm: Licht ins Dunkel eines unterschätzten Organs

Darmprobleme gelten als Volkskrankheit Nummer eins. Die einen können nicht, die anderen zu oft, wieder andere produzieren nur heiße Luft … Es ist das tägliche Brot des Mediziners Prof. Dr. Wolfgang Stremmel: Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen und Blähungen, kurz: Darmalarm. Die Ursachen sind vielfältig – und oftmals zum Glück harmlos. Doch unabhängig davon, ob jemand »nur« an einem Reizdarm oder aber an einer Colitis ulcerosa erkrankt ist: Wer sich kaum aus dem Haus traut, weil er nie weiß, wann er das nächste Mal dringend eine Toilette benötigt, dessen Lebensfreude leidet massiv. Umso mehr als unser Bauch gleichzeitig unser Wohlfühlorgan und unser zweites Gehirn ist. An keinem Ort im Körper merken wir so schnell, dass etwas nicht stimmt. Das macht es so wichtig, ihn zu verstehen – gerade auch in seiner vermeintlichen Launenhaftigkeit. Daraus ergibt sich fast von allein, was wir tun können, um unserem Bauch und damit uns selbst das Leben zu erleichtern.